Drei grüne Leipzigerinnen auf die sächsische Landesliste zur Bundestagswahl gewählt

Am vergangenen Wochenende stellte der Landesverband von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Sachsen die Landesliste zur Bundestagswahl auf. Dabei konnten sich auf der Liste auch drei Leipzigerinnen durchsetzen.
Auf Platz 1 der Liste wurde mit  knapp 85% Monika Lazar gewählt, die damit als Spitzenkandidatin der Grünen ins Rennen geht.
Auf Platz 7 folgt Stefanie Gruner, die zweite Leipziger Direktkandidatin.
Auf Platz 9 steht mit Silvia Kunz, der derzeitigen Landessprecherin der Grünen Jugend,  ebenfalls eine Leipzigerin. Damit konnten sich 3 Leipzigerinnen unter den ersten 10 Listenplätzen durchsetzen.
Monika Lazar, 45 Jahre, Bundestagsabgeordnete seit 2005, Fraktionssprecherin in den Bereichen Rechtsextremismus und Frauenpolitik, sieht ihren Schwerpunkt auch im Bereich Gerechtigkeit: „Gerechtigkeit ist Voraussetzung für die Demokratie. Gerade im sozialen Bereich gibt es hier ein erhebliches Handlungsdefizit. Unter Schwarz-Gelb ist die Schere zwischen Arm und Reich  weiter auseinander gegangen. Wenn wir nicht handeln, wird die soziale Spaltung der Gesellschaft zementiert.“
Stefanie Gruner, 32-Jährige Rechtsanwältin, spezialisiert auf Familienrecht, setzt sich für eine kluge und moderne Familienpolitik ein, die die Lebenswirklichkeiten auch in Sachsen abbildet. Dafür setzt sie sich unter anderem für die Kindergrundsicherung ein. Eine steuerliche Bevorteilung traditioneller Familien und Rollenmodelle ist nicht mehr zeitgemäß.
Silvia Kunz, 23 Jahre, Physikstudentin und Sprecherin der Grünen Jugend Sachsen, hat ihren Schwerpunkt im Bereich Bildungspolitik und Jugend. Im Bereich der Bildung sei es notwendig, dass Bund und Länder deutlich enger zusammenarbeiten und gemeinsam an einem Strang ziehen.
„Wir freuen uns, dass Leipzig so stark auf der sächsischen Liste vertreten ist und wir 3 sehr starke Kandidatinnen haben, die Leipzig gut vertreten können. Dabei ist es besonders schön, dass dabei das ganze grüne Spektrum durch die Personen mit abgedeckt wird.“, zeigte sich Jürgen Kasek, Vorstandssprecher des Kreisverbandes erfreut.
„Die Landesliste spiegelt auch die Bedeutung von Leipzig in Sachsen wieder“, ergänzt Petra Cagalj Sejdi, Vorstandssprecherin. „Wir sind davon überzeugt, dass wir eine sehr starke Liste, mit starken Frauen haben und gemeinsam das Ziel Schwarz-Gelb abzulösen erreichen werden.“

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Peter Neumann said

    Klingt gut, aber ich hättet die Frau Kunz höher setzen sollen. Die ist echt fit und kompetent.

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: