Archive for September, 2016

„Fleischfabrik Deutschland“, Buchvorstellung u. Diskussion mit Anton Hofreiter

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass der Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Anton Hofreiter, am Dienstag, den 04.10.16 um 19.30 Uhr in der „Alte Schlosserei“ (Kurt-Eisner-Straße 66 / Hinterhof) sein Buch „Fleischfabrik Deutschland“ vorstellt. Hierzu lädt der Kreisverband der Grünen alle Interessierten herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Vor der Veranstaltung wird es ab etwa 19:00 Uhr für Pressevertreter auch die Möglichkeit zu einem kurzen Gespräch oder Interview mit Anton Hofreiter geben. Bitte geben Sie Frau Gruner (s.u.) kurz Bescheid, wenn dies für Sie interessant ist.

Hintergrund:

Die industrielle Massentierhaltung nimmt trotz des Biotrends immer gewaltigere Ausmaße an. Das schädigt massiv unsere Gesundheit, zerstört die Umwelt und quält Tiere. Dr. Anton „Toni“ Hofreiter, deckt die verheerende Funktionsweise der Fleischfabrik Deutschland auf. In seinem Buch zeigt er, welche Stellschrauben betätigt werden müssen, um Tierschutz und Wasserqualität zu verbessern, die Artenvielfalt zu erhalten und gutes Essen produzieren zu können. Toni Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag und promovierter Biologe kämpft für eine gerechte Agrarwende. Eine Landwirtschaft die auf Vielfalt und Nachhaltigkeit setzt. Damit Bäuerinnen und Bauern faire Preise bekommen, denn sie sind das Rückgrat einer grünen Landwirtschaft.

 

Wir weisen darauf hin, dass am 04.10.16 um 16 Uhr ein Fachgespräch zum Thema Verkehr mit Anton Hofreiter stattfindet, zu dem wir PressevertreterInnen in einer gesonderten Presseinfomaiton einladen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Vortrag und Diskussion: „Frischluft für Leipzig! Klimawandel in der wachsenden Stadt“

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lädt unter dem Titel „Frischluft für Leipzig! Klimawandel in der wachsenden Stadt“ am kommenden Mittwoch, 14.09., um 19 Uhr zu Vortrag und Diskussion in den Grünen Raum am Kanal (Zschochersche Str. 59, 04229 Leipzig) ein.

Der Klimawandel hat auch in Leipzig spürbare Konsequenzen. „Besonders im Sommer heizt sich unsere Innenstadt gegenüber dem Umland auf. Ein Stadtbummel wird zur Schweiß treibenden Angelegenheit in ‚dicker Luft’“, erklärt André Ludwig, Sprecher des Arbeitskreises Umwelt- und Klimaschutz der Leipziger Grünen.

Den Vortrag wird ein Vertreter von ThINK (Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz) halten. Das Institut greift dabei auf eine lange Erfahrung aus dem Bereich Stadtklimatologie zurück und nutzt die Stadt Jena als Modellstadt in der Klimawandelfolgenanpassung.

„Die Lebensqualität in Leipzig hängt auch in Zukunft davon ab, ob Frischluftversorgung und Anpassung an klimatische Herausforderungen in den städtischen Planungen Beachtung finden“, erklärt Ludwig weiter.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Einerseits fehlt es durch die bebauten Areale an Frischluftzufuhr. Andererseits führen auch gerade dunkle Flächen und eine Stadtentwicklung, die auf den Klimawandel nicht optimal vorbereitet ist, zu weiter steigenden Temperaturen. Das schnelle Wachstum der Stadt und die Gebäudenachverdichtung würden diesen Effekt noch verstärken, wenn das Thema Stadtklima nicht berücksichtigt wird.

Schreibe einen Kommentar