Allein im Kreißsaal? Väter nicht wegen der Coronakrise von der Geburt ihres Kindes auszuschließen.

Von mehreren großen Leipziger Entbindungskliniken wurde heute die Anwesenheit werdender Väter oder anderer Begleitpersonen im Kreißsaal untersagt. Ulrike Böhm, Sprecherin von Bündnis90/Die Grünen und selbst Ärztin, stellt fest: „Nach allem, was wir bisher über das Corona-Virus wissen, sind Schwangere und Kinder weder besonders durch eine Infektion gefährdet, noch gehören sie zu den Risikogruppen. Bei der Begleitperson kann man davon ausgehen, dass es sich um den oder die Intimpartner*in handelt. Sollte also die Begleitperson mit dem Virus infiziert sein, kann man auch bei der Gebärenden von einer Infektion ausgehen.“ Die Uni-Klinik gibt auf ihrer Website bekannt, mit dieser harten Maßnahme „Patientinnen, Kinder und Mitarbeiter*innen“ schützen zu wollen. „Dies ist aus medizinischer Sicht in sich widersprüchlich und unangemessen. Paaren, die die Geburt ihres Kindes gemeinsam erleben wollen, sollte das auch in Zeiten von Corona zugestanden werden. Wir GRÜNEN wollen, dass sich die Frauen auf die von ihnen ausgewählte medizinisch leistungsfähige Geburtsklinik verlassen können. Wir dürfen nicht riskieren, dass – vor allem bei drohenden komplizierten Geburten – vermehrt auf Hausgeburten gesetzt wird, weil man nicht auf den wichtigen Beistand des Partners oder der Partnerin verzichten möchte.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: