Posts Tagged gerechtigkeit

Aktionstag am 14.02.: Leipziger GRÜNE unterstützen Tanzaktion gegen Gewalt an Frauen

Leipzig. Am Donnerstag, den 14. Februar wird weltweit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen demonstriert. In Leipzig findet der Aktionstag „ONE BILLION RISING“ um 17.00 Uhr auf dem Marktplatz statt. BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN  Leipzig unterstützt diese Aktion und möchte möglichst viele Leipzigerinnen und Leipziger zum mitmachen auffordern. „Wir freuen und darüber, dass die Aktion in Leipzig stattfinden wird.“ erklärt Petra Cagalj Sejdi, Sprecherin der Leipziger GRÜNEN „Für uns stand es von Anfang an außer Frage, dass wir diese Aktion nicht nur unterstützen, sondern auch mittanzen werden!“ und weiter „Es ist wichtig an einem Tag wie dem Valentinstag, an dem alles auf die Vermarktung und den Verkauf von Liebeserklärungen gesetzt werde auch ein Signal gegen Gewalt und Unrecht an Frauen und Mädchen zu setzen. Einem Drittel aller Frauen weltweit widerfährt im Laufe ihres Lebens körperliche Gewalt, von psychischer Gewalt ganz zu schweigen. Das darf niemandem egal sein.“  Mit einer Aktion, wie „ONE BILLION RISING“ könne darauf aufmerksam gemacht werden und das Bewusstsein für Gewalt geschärft werden, so Cagalj Sejdi, es werde ein großartiges Zeichen wenn am 14. Februar weltweit eine Milliarde Menschen gegen Gewalt gegen Frauen aufstehen und auf den Straßen und Plätzen tanzen.

Neben der Grünen Sprecherin Petra Cagalj Sejdi, werden am 14.02. um 17.00 auch die Grüne Landesprecherin Claudia Maicher und Monika Lazar, sächsische Bundestagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf dem Marktplatz mit dabei sein.

Kommentar verfassen

Arbeit. Geschlecht. Gerecht – Grüne Frauen treffen sich in Leipzig

„Arbeit. Geschlecht. Gerecht“ So lautet das Motto der Bundesfrauenkonferenz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die an diesem Wochenende,
am 15. und 16. September, in Leipzig stattfindet. Die Konferenz beschäftigt sich mit Themen rund um Erwerbsarbeit, Geschlechterrollen und Vereinbarkeit und widmet sich dabei auch dem Dialog zwischen den
unterschiedlichen Erwerbserfahrungen in Ost und West.

„Wir Frauen sind trotz aller Bemühungen der Emanzipation in der heutigen Zeit immer noch benachteiligt, sie bekommen weniger Lohn und haben die schlechteren Karrierechancen“, sagte Petra Cagalj Sejdi Sprecherin der Leipziger Grünen. „Das ist in unserer heutigen Gesellschaft ein Unding. Wir brauchen endlich faire Löhne, gleiche Karrierechancen und eine gerechte Verteilung der Lasten.“

Aber wie sieht ein geschlechtergerechter Arbeitsmarkt aus? Wie kann Solidarität zwischen Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt und im Privatleben geschaffen werden? Und was können Frauen in Ost und West von einander lernen? Lösungsansätze zu diesen Fragen sollen in den kommenden beiden Tagen in Leipzig in der GaraGe, Karl-Heine-Straße 97 diskutiert werden.
Zu der Konferenz, die alle zwei Jahre organisiert wird, sind alle Frauen – grüne und nicht grüne – eingeladen. Prominente Teilmnehmerinnen der Konferenz sind unter anderen die Grüne Parteivorsitzende Claudia Roth und die Vorsitzende der Bundestagsfraktion Renate Künast.

Zu einem offenen Kulturakt mit der Improvisationstheatergruppe ImbH (http://www.imbh.de/) im Rahmen der Bundesfrauenkonferenz sind am heutigen Samstag alle Leipzigerinnen und Leipziger eingeladen. Vorab wird Claudia Roth die Künstlerinnen im Gespräch vorstellen und einige Fragen stellen. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung beginnt um 19.30 in der GaraGe Leipzig, Karl-Heine-Straße 97.

Aktuelle Informationen und das Programm der Bundesfrauenkonferenz finden Sie unter:
http://www.gruene.de/themen/frauenpolitik/arbeit-geschlecht-gerecht.html

Kommentar verfassen