Posts Tagged frauen

Ankündigung 15.09.: Syrien – Frauenorganisierung in Rojava zwischen Zerstörung und Neuaufbau

Wir möchten Ihnen unsere Veranstaltung „Syrien – Frauenorganisierung in Rojava zwischen Zerstörung und Neuaufbau“ am 15.09.2015 ankündigen und würden uns freuen, Sie begrüßen zu können. Selbstverständlich sind Sie eingeladen über unsere Veranstaltung zu berichten.

  • Art der Veranstaltung: Vortrag mit Bildern und Diskussionsrunde, Meike Nack, Mitglied der WJAR – „Stiftung der freien Frauen von Rojava“ wird über die aktuelle Situation und den Fortschritt des Frauen Projekts in Syrien berichten, Einleitung von Christin Melcher, Vorstandssprecherin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LEIPZIG.
  • Ort: Pöge-Haus (Hedwigstraße 20), 04315 Leipzig
  • Zeit: 15.09.2015, 19 Uhr

Monika Lazar, Bundestagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wird  eine Spende von 300,- € an die Stiftung WJAR überreichen, die während einer Mitgliederversammlung der Leipziger GRÜNEN gesammelt wurde.

Hintergrund:
Bisher sind die Frauen aus Rojava vor allem bekannt geworden durch ihren Griff zur Waffen und der Gründung einer autonomen Frauenarmee zur Verteidigung der Völker in Kurdistan und Syrien (YPJ) gegen die faschistischen und sexistischen Angriffe der IS (Islamischer Staat). Weniger bekannt ist, dass Frauen in Rojava als ebenso dynamische Kraft aller Zerstörungsversuche zum Trotz Kommunen und Räte, feministische Vorschulen für Kinder, Kooperativen, Gesundheitszentren für Frauen, Frauenparks und sich sogar eigene Dörfer aufbauen. WJAR – Stiftung der Freien Frauen in Rojava ist am 1.09.2014 gegründet worden und zeugt bereits von einem schaffenskräftigen Jahr.

Kommentar verfassen

Aktion zum Equal Pay Day: „Frauen machen Umweg“

22 Meter – soviel müssen Frauen mehr laufen. Mit dieser Aktion zum Equal Pay Day am Donnerstag, den 21.03., zwischen 12 Uhr und 14 Uhr wollen die Frauen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Leipzig den Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern erfahrbar machen. Dazu lotsen wir Frauen über einen Umweg, wenn sie die Petersstraße am Markt entlang laufen.

Am 21.März wird der Equal Pay Day begangen. Damit wird auf den Unterschied bei der Entlohnung von Männern und Frauen aufmerksam gemacht. In der Bundesrepublik macht der „kleine Unterschied“ 22 %. Soviel verdienen Frauen hierzulande weniger als Männer.

„Frauen sind 100% wert“, erklären die Kandidatin für die Bundestagswahl im Wahlkreis Nord, Stefanie Gruner und die Landesvorsitzende Dr. Claudia Maicher. Sie werden die Frauen vom Arbeitskreis „Gleichstellung & Frauen“ bei den Leipziger Grünen bei der Aktion unterstützen.

„Frauenspezifische Berufe müssen ihren tatsächlichen Anforderungen gemäß entlohnt werden. Gerade in den Sozialberufen ist hoher körperlicher Einsatz gefragt, im Gegensatz zum Industriearbeiter bedeutet das aber keine höhere Wertigkeit beim Lohn. Aber auch die vielfache Teilzeit- und Minijobbeschäftigung, die Frauen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf annehmen müssen, ist mitursächlich. Es braucht also Mindestlöhne, mehr tatsächliche Aufstiegsmöglichkeiten für Frauen mit einer gezielten Förderung, Entlastung von Haushalts- und Familienaufgaben und nicht zuletzt auch ein anderes Berufswahlverhalten“, fassen die grünen Frauen die Hintergründe zusammen.

Wie das statistische Bundesamt am 19.93.2013 mitteilte, bleibt der durchschnittliche Bruttostundenverdienst weiterhin bei 15,21€ für Frauen gegenüber 19,60€ für Männer. Unverändert zu  den Vorjahren bedeutet das 22% Verdienstunterschied.

Kommentar verfassen

Frauentag – Für eine gschlechtergerechte Gesellschaft

Seit beinahe 100 Jahren wird der 08. März weltweit als „Frauentag“ begangen, ein Tag der die Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann ganz besonders in den Vordergrund stellen soll.

„Trotz der Fortschritte, die die Frauenbewegungen in den vergangen Jahrzehnten erreicht haben, stehen wir leider immer noch vor ganz großen Baustellen oder besser gesagt Ungerechtigkeiten“, sagt Petra Cagalj Sejdi, Sprecherin der Leipziger Grünen. „Es gibt noch sehr viel zu tun“ so die grüne Politikerin. Ein Punkt sei z.B. die Gleichberechtigung im Beruf. „Es besteht leider immer noch eine große Ungleichbehandlung im Berufsleben“, so Sejdi „Frauen verdienen im Schnitt immer noch mindestens 21 Prozent weniger und sind in den Chefetagen bei weitem nicht so häufig vertreten wie die Männer.“
Doch die Diskriminierung von Frauen im alltäglichen Leben, tauche nicht nur im Berufsleben auf, sie sei leider immer noch an allen Ecken und Enden zu spüren, so die Leipziger Grünen Sprecherin. „Die Ungleichbehandlung von Frauen in unserer Gesellschaft, lässt den Sexismus leider auch weiterhin salonfähig bleiben!“

Dagegen müssen wir kämpfen, auf Bundesebene, auf Landesebene aber auch hier in Leipzig! Und dafür brauchen wir viele engagierte Frauen!“ Leider sähe es laut Sejdi auch in den meisten grünen Verbänden immer noch so aus, dass die Männer in der Mehrheit seien. „Um Erfolgreich für eine Gleichberechtigung von Frauen zu kämpfen brauchen wir mehr Frauen. Deshalb wollen wir allen Frauen in Deutschland Mut machen, sich besonders in diesem wichtigen Wahljahr politisch einzubringen und zu engagieren und gemeinsam für einen Wandel zu kämpfen!“

Die GRÜNE JUGEND Leipzig wird am 8.März von 14.15 – 15.15 Uhr mit einer Mitmach-Aktion auf dem Kleinen Willy-Brandt-Platz (zwischen Bahnhof und Zugang zur Innenstadt) Ideen, Meinungen, Gedanken sammeln, wie wir unser Miteinander und unsere Gesellschaft geschlechtergerechter gestalten können, denn: Eine andere Welt ist möglich!

Kommentar verfassen

Aktionstag am 14.02.: Leipziger GRÜNE unterstützen Tanzaktion gegen Gewalt an Frauen

Leipzig. Am Donnerstag, den 14. Februar wird weltweit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen demonstriert. In Leipzig findet der Aktionstag „ONE BILLION RISING“ um 17.00 Uhr auf dem Marktplatz statt. BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN  Leipzig unterstützt diese Aktion und möchte möglichst viele Leipzigerinnen und Leipziger zum mitmachen auffordern. „Wir freuen und darüber, dass die Aktion in Leipzig stattfinden wird.“ erklärt Petra Cagalj Sejdi, Sprecherin der Leipziger GRÜNEN „Für uns stand es von Anfang an außer Frage, dass wir diese Aktion nicht nur unterstützen, sondern auch mittanzen werden!“ und weiter „Es ist wichtig an einem Tag wie dem Valentinstag, an dem alles auf die Vermarktung und den Verkauf von Liebeserklärungen gesetzt werde auch ein Signal gegen Gewalt und Unrecht an Frauen und Mädchen zu setzen. Einem Drittel aller Frauen weltweit widerfährt im Laufe ihres Lebens körperliche Gewalt, von psychischer Gewalt ganz zu schweigen. Das darf niemandem egal sein.“  Mit einer Aktion, wie „ONE BILLION RISING“ könne darauf aufmerksam gemacht werden und das Bewusstsein für Gewalt geschärft werden, so Cagalj Sejdi, es werde ein großartiges Zeichen wenn am 14. Februar weltweit eine Milliarde Menschen gegen Gewalt gegen Frauen aufstehen und auf den Straßen und Plätzen tanzen.

Neben der Grünen Sprecherin Petra Cagalj Sejdi, werden am 14.02. um 17.00 auch die Grüne Landesprecherin Claudia Maicher und Monika Lazar, sächsische Bundestagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf dem Marktplatz mit dabei sein.

Kommentar verfassen

Arbeit. Geschlecht. Gerecht – Grüne Frauen treffen sich in Leipzig

„Arbeit. Geschlecht. Gerecht“ So lautet das Motto der Bundesfrauenkonferenz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die an diesem Wochenende,
am 15. und 16. September, in Leipzig stattfindet. Die Konferenz beschäftigt sich mit Themen rund um Erwerbsarbeit, Geschlechterrollen und Vereinbarkeit und widmet sich dabei auch dem Dialog zwischen den
unterschiedlichen Erwerbserfahrungen in Ost und West.

„Wir Frauen sind trotz aller Bemühungen der Emanzipation in der heutigen Zeit immer noch benachteiligt, sie bekommen weniger Lohn und haben die schlechteren Karrierechancen“, sagte Petra Cagalj Sejdi Sprecherin der Leipziger Grünen. „Das ist in unserer heutigen Gesellschaft ein Unding. Wir brauchen endlich faire Löhne, gleiche Karrierechancen und eine gerechte Verteilung der Lasten.“

Aber wie sieht ein geschlechtergerechter Arbeitsmarkt aus? Wie kann Solidarität zwischen Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt und im Privatleben geschaffen werden? Und was können Frauen in Ost und West von einander lernen? Lösungsansätze zu diesen Fragen sollen in den kommenden beiden Tagen in Leipzig in der GaraGe, Karl-Heine-Straße 97 diskutiert werden.
Zu der Konferenz, die alle zwei Jahre organisiert wird, sind alle Frauen – grüne und nicht grüne – eingeladen. Prominente Teilmnehmerinnen der Konferenz sind unter anderen die Grüne Parteivorsitzende Claudia Roth und die Vorsitzende der Bundestagsfraktion Renate Künast.

Zu einem offenen Kulturakt mit der Improvisationstheatergruppe ImbH (http://www.imbh.de/) im Rahmen der Bundesfrauenkonferenz sind am heutigen Samstag alle Leipzigerinnen und Leipziger eingeladen. Vorab wird Claudia Roth die Künstlerinnen im Gespräch vorstellen und einige Fragen stellen. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung beginnt um 19.30 in der GaraGe Leipzig, Karl-Heine-Straße 97.

Aktuelle Informationen und das Programm der Bundesfrauenkonferenz finden Sie unter:
http://www.gruene.de/themen/frauenpolitik/arbeit-geschlecht-gerecht.html

Kommentar verfassen

Grüne laden Frauen zum Gespräch

Der Kreisverband Leipzig von BÜNDNIS90/ DIE GRÜNEN lädt alle interessierten Frauen am Dienstag, den 10.08.2010 von etwa 11 bis 14 Uhr in die Petersstraße (Höhe Hugendubel) ein, um über politische Wünsche und Ziele zu diskutieren.

Als Gesprächspartnerinnen stehen unter anderem Monika Lazar, frauenpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Stefanie Gruner, Vorstandssprecherin von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Leipzig sowie Katharina Krefft, Stadträtin der grünen Fraktion in Leipzig bereit.

Ob auf Bundes-, Landes- oder Kommunalebene: etwa ein Drittel der Mandate werden von Frauen wahrgenommen. Dieser Prozentsatz hält sich im beginnenden 21. Jahrhundert konstant. In den sächsischen Kreistagen und Gemeinderäten sitzen zu 80 Prozent Männer. 90 Prozent aller Bürgermeister- oder Landratsposten haben Männer inne.

Auch die grünen Kreisverbände in Sachsen stellen fest, dass es schwer ist, Frauen für die Kandidatur für kommunale Mandate oder zur Mitarbeit in der Partei zu gewinnen.

Was brauchen Frauen, um sich in der Politik zu engagieren? Welche politischen Themenfelder interessieren sie? Welche Unterstützung benötigen sie, um neben Beruf und Familie auch politisch aktiv zu werden?

Die Aktion in der Leipziger Innenstadt dient auch als Vorbereitung für die Frauenkonferenz von BÜNDNIS90/ DIE GRÜNEN. „Wir werden die Wünsche, Forderungen und Kritikpunkte aus den Gesprächen mit in diese Konferenz nehmen und sie mit unseren Mandatsträgern auf Stadt-, Landes- und Bundesebene diskutieren.“ erklärt Stefanie Gruner, bündnisgrüne Vorstandssprecherin aus Leipzig das Anliegen der Aktion in der Leipziger Innenstadt. 

„Die Hälfte der Macht den Männern!“ – Unter diesem Motto findet am 28.08.2010 die Frauenkonferenz des Landesverbandes Sachsen von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN in Leipzig statt. Zu dieser Veranstaltung sind alle interessierten Frauen und auch Männer eingeladen, die mit uns auf das Ziel der gleichberechtigten Beteiligung von Frauen und Männern an politischen Entscheidungsprozessen hinarbeiten wollen. Programm, Referentinnen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter:

www.gruene-sachsen.de/frauenkonferenz

Stefanie Gruner, Vorstandssprecherin BÜNDNIS90/ DIE GRÜNEN Kreisverband Leipzig

Kommentar verfassen