Posts Tagged Energie; Atompolitik

Für einen echten Kompromiss- Leipzigs Grüne diskutieren die Energiewende der Bundesregierung“

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN KV Leipzig laden am Donnerstag den 23.06.2011 um 19:30 Uhr zu einer Sondermitgliederversammlung in das Haus der Demokratie ein. Als einziges Thema steht dabei die Energiewende der Bundesregierung im Mittelpunkt und eine mögliche Zustimmung der grünen Basis auf einem Sonderparteitag. Gewählt werden auch die Mitglieder, die Leipzig in Berlin repräsentieren werden. Zur Themeneinführung sind unter anderem das BÜNDNIS gegen Atomkraft Leipzig, welches die Position der Atomkraftgegner vertreten soll, und die Stadtwerke Leipzig angefragt.Nach der Diskussion erfolgt eine offene Abstimmung zum Thema. Das Besondere bei dieser Abstimmung ist, dass auch Nichtmitglieder ein Stimmrecht haben. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, sich über den Atomausstieg und seine Rahmenbedingungen zu informieren und mit Abzustimmen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kommentar verfassen

Die Energiewende ist dringender denn je! – Seminar zum Thema, 30.05.

Seminar mit Christian Breyer am 30. Mai 2011 an der Universität Leipzig

Die Energiewende ist dringender denn je. Die fossilen Brennstoffe verteuern sich knappheitsbedingt immer schneller und ihre Emissionen führen zu erheblichen ökologischen und zusätzlichen finanziellen Schäden, die erhebliche gesellschaftliche Subventionen darstellen. Die Kernschmelze in Fukushima hat diesen Aspekt allen wieder klar vor Augen geführt. Erneuerbare Energien bieten hierzu eine hervorragende Alternative. Doch deren Kosten und Nutzen sind aktuell heiß diskutiert und umstritten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kommentar verfassen

Mit vereinten Kräften – Bündnis ruft zur Teilnahme an bundesweiter Anti-Atom Demonstration auf

Das Bündnis gegen Atomkraft Leipzig ruft für den kommenden Sonnabend zur Teilnahme an der bundesweiten Anti-Atom-Demonstration in Berlin auf. Am Sonnabend um 9:30 Uhr treffen sich die Mitfahrenden an der Ostseite des Hauptbahnhofes, um dann mit mehreren Bussen und über zehn Wochenendtickets nach Berlin zu fahren. Die Anmeldung ist unter antiatom-leipzig@gmx.de möglich.

„Wir sind über den regen Zuspruch sehr erfreut. Das zeigt, dass es auch in Leipzig eine große Ablehnung gegenüber dem von der Regierung geplanten Ausstieg aus dem Atomausstieg gibt. Wir haben nur noch wenige freie Plätze.“, erklärte Mike Nagler, der Attac im Bündnis vertritt.

„Jeden Tag erreichen uns neue Mails und Anrufe ,die anfragen ob es noch Möglichkeiten gibt am Sonnabend nach Berlin zu kommen. Dabei ist die Fahrt so organisiert, dass Dank der Unterstützung der Bündnispartner alle interessierten Bürger kostenfrei nach Berlin fahren können um sich dort an der bundesweiten Demonstration zu beteiligen“, so Jürgen Kasek vom B.U.N.D.

Das Leipziger Bündnis gegen Atomkraft wird unterstützt von der Leipziger Klimaallianz, dem Ökolöwe, Attac Leipzig, B.U.N.D. Leipzig; Naturschutzbund Leipzig, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN Leipzig, DIE LINKE Leipzig, SPD Leipzig, Jusos Leipzig, Grüne Jugend Leipzig und Linksjugend Leipzig.

„Wir wollen in Berlin ein starkes Zeichen setzen um die Bundesregierung doch noch zum Umdenken zu bewegen“, so Alexander John von der Klimaallianz Leipzig.

Die Mobilisierung mache deutlich, dass gerade nach dem für Deutschland desaströsen Energiekompromiss in weiten Teilen der Bevölkerung Wut vorhanden ist. Die Bundesregierung vermittelt mit dem euphemistisch als Konzept betitelten Energiekompromiss den Eindruck der Käuflichkeit gegenüber den Oligopolen der Energiekonzerne.

Dazu kommt, dass sich durch diesen Kompromiss die Situation der kommunalen Stadtwerke verschlechtere, was sich wiederum negativ auf den städtischen Haushalt auswirkt. Vor diesem Hintergrund ist zu konstatieren, dass die einzigen Gewinner des Energiekonzeptes der Bundesregierung die Betreiber der AKWs sind, während als Verlierer die Bürger auserkoren wurden.

Deswegen ist jeder Bürger aufgefordert, seinem Unbehagen Luft zu machen und am kommenden Sonnabend in Berlin der Bundesregierung deutlich zu zeigen, dass sie eine unverantwortliche Politik betreibt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Jürgen Kasek (0176-61705466) und Mike Nagler (0179-9619584) vom Leipziger Bündnis gern zur Verfügung.

Koordinatoren:

Markus Kellermann; Jürgen Kasek, Mike Nagler; Alexander John

Unterstützer: Ökolöwe, Attac Leipzig, Klimaallianz Leipzig; B.U.N.D. Leipzig; Naturschutzbund Leipzig; BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN Leipzig; DIE LINKE Leipzig, SPD Leipzig, Jusos Leipzig, Grüne Jugend Leipzig; Linksjugend Leipzig

Kommentar verfassen