Leipzig zukünftig ohne Tierschutzbeirat?

Norman Volger, Stadtrat und Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen zum kürzlich eingereichten Antrag der Fraktion Die Linke „Übertragung der Bearbeitung tierschutzrelevanter Themen auf den Fachausschuss Umwelt und Ordnung“:

„Die LINKE hält Tierschutz in Leipzig und die Arbeit der Ehrenamtlichen für überflüssig. Anders kann der Antrag der Stadtratsfraktion auf Abschaffung des Tierschutzbeirats mangels Themen nicht verstanden werden.“

Der Tierschutzbeirat wurde auf Grund eines Stadtratsbeschlusses am 3. März 1999 gegründet und tagt in öffentlicher Sitzung regelmäßig zwei bis drei Mal jährlich. Die Initiative dafür ging 1998 von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen aus.
Ein wesentlicher Grund war damals die Tatsache, dass eine Immobilie für das Leipziger Tierheim gefunden werden sollte, und sich ein sachkundiges Gremium dieser Aufgabe annimmt. Inzwischen gibt es dieses moderne neue Tierheim – aber gibt es deswegen keine Themen mehr zur Frage des Tierschutzes in einer Stadt mit über 550.000 Einwohnern? So sieht es jedenfalls die Fraktion DIE LINKE, welche die tierschutzrelevanten Fragen zukünftig ausschließlich im nichtöffentlichen Fachausschuss für Umwelt und Ordnung besprechen will.

„Ein merkwürdiges Demokratieverständnis wird damit offenbar. Wo erheben dann die vielen ehrenamtlich Engagierten, Initiativen und Vereine ihre Stimme in Tierschutzfragen?
Tatsächlich sollte in diesem Zusammenhang aber über die zukünftige Zusammensetzung dieses Beirats nachgedacht und neue Strukturen geschaffen und mittels einer Überarbeitung der Satzung das Themen- und Zuständigkeitsspektrum überarbeitet werden. So fehlen beispielsweise Fachleute, wie z.B. vom NABU, BUND, der Albert Schweitzer Stiftung oder dem Deutschen Tierschutzbund“,so Volger.

Gibt es hier wirklich keine Themen zum Tierschutz? – Die Realität sieht doch anders aus. Erst kürzlich veröffentliche die lokale Presse nach der Beantwortung einer Stadtratsanfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen eine recht lange Mängelliste über Wildtiere in Zirkusbetrieben, die hier in Leipzig gastierten. Des weiteren braucht es für eine zunehmende Zahl von Haustieren ein Konzept und Management. Kennzeichnungpflicht für Hunde, Kastration von wildlebenden Katzen, Haustierhortung, Fütterungsverbot von Wildtieren, etc., der Themen gibt es genügend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: