„Fukushima mahnt: Auch Leipzig muss seine Energiestrategie überdenken“

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Leipzig rufen am 11. März im Gedenken an die Opfer der nuklearen Katastrophe in Japan zur Teilnahme an der zentralen Mahnwache in Leipzig um 14 Uhr auf dem Marktplatz auf.
 „Auch ein Jahr nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima, ist die tödliche Gefahr Atomkraft längst nicht gebannt. Auch in Leipzig wollen wir den Opfern von Erdbeben, Tsunami und atomaren Supgergau gedenken“, so Jürgen Kasek, Vorstandssprecher des Kreisverbandes.
 Die atomare Katastrophe von Fukushima hat der ganzen Welt vor Augen geführt, dass die Nutzung der Atomkraft ein nicht zu beherrschendes Risiko darstellt. Die Atomkraft ist keine zeitgemäße Energieform mehr. Es war daher richtig und notwendig, dass Deutschland den Ausstieg aus dieser Form der Energiegewinnung beschlossen hat.
Die proklamierte Energiewende kann in Deutschland zu einem Inovationsschub führen, in dessen Folge auch deutlich mehr Arbeitsplätze entstehen. Dafür gilt es aber die Weichen zu stellen. Das Handeln der Bundesregierung in dieser Frage ist zu verhalten und die Kürzung der Solarsubventionen, gefährdet die Erreichung des Zieles.
Auch Leipzig steht hier mit seinem kommunalen Unternehmen in der Verantwortung die Energiewende umzusetzen. Eine zukunftsfähige Energieversorgung und eine klimagerechte Stadt sind für Leben und Wirtschaften zentral, müssen aber auf kommunaler Ebene durch ein Programm für den generellen sorgsamen Umgang mit Ressourcen ersetzt werden.
„Wir haben nicht den Eindruck, dass die Stadtverwaltung die Bedeutung des Themas erkannt hat und entsprechend Ziele gesetzt hat“, kritisiert Kasek. Die Stadt sollte beim Thema Energiesparen und Energieeffizienz ebenso die Vorbildrolle einnehmen wie bei der Umstellung der Stromversorgung auf erneuerbare Energien und damit keinen Strom mehr einkaufen, der aus fossilen Energiequellen stammt.
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN fordern daher, dass Massnahmen zur Energieeffizienz und zum Energiesparen parallel laufen müssen zur Umstellung der Energieerzeugung auf 100 Prozent erneuerbare Energien.
An der Mahnwache in Leipzig werden auch die Landesvorstandssprecherin von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Sachsen Claudia Maicher und die Fraktionsvorsitzende der Fraktion im sächsischen Landtag Antje Hermenau teilnehmen.
Weitere Informationen: www.gruene-leipzig.de
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: