Bündnis gegen Atomkraft Leipzig; „Wir gehen voran, gemeinsam für mehr Demokratie – gegen Atomenergie“ Bündnis ruft zur Demonstration auf

Das Bündnis gegen Atomkraft Leipzig kündigt für den kommenden Montag eine Demonstration an. Unter dem Motto: Gemeinsam für mehr Demokratie – gegen Atomenergie, will das Bündnis am kommenden Montag, den 11. Oktober um 19 Uhr vom Augustusplatz aus durch die Stadt zum Brühl ziehen, um erneut ein Zeichen gegen Atomenergie zu setzen.

Luise Dressler vom Bündnis erklärt dazu: „Wir wollen mit dieser Demonstration auf die Notwendigkeit eines raschen Ausstiegs aus der Atomenergie hinweisen. Die Verlängerung der Endlaufzeiten verhindert den Ausbau der erneuerbaren Energien und bürdet den nachfolgenden Generationen ein nicht hinnehmbares Sicherheitsrisiko auf. Gerade die ungeklärte Endlagerfrage macht das Scheitern dieser Energiepolitik deutlich.“

„Die Mehrheit der Menschen ist gegen eine Verlängerung der Endlaufzeiten und hat dies auch deutlich gezeigt“, betonte Jürgen Kasek. Damit wird deutlich, dass es in diesem Land eine demokratische Mehrheit gibt, die aber von der Bundesregierung nicht wahrgenommen wird. Das inzwischen bekannt wurde, dass die Verträge und Teile des Energiekonzepts von Rechtsanwaltskanzleien im Auftrag der Atomindustrie geschrieben wurden, lässt endgültig Zweifel an der demokratischen Legitimation aufkommen.  

„Wer so Politik betreibt wird zunehmend zur Gefahr für die Demokratie“, kritisierte Kasek den Stil der Bundesregierung deutlich.

„Das Energiekonzept der Bundesregierung ist kein Meilenstein in ein neues Zeitalter sondern ein Rückschritt“, bilanzierte Alexander John von der Klima- Allianz Leipzig nüchtern das Konzept der Bundesregierung. Die Klimaschutzziele werden deutlich verfehlt, einen zeitnahen Ausbau der Erneuerbaren Energien wird es nicht geben und zu allem Überfluss wird auch noch weiter auf Energie aus Kohleverstromung gesetzt.

Bis zu den Castor Transporten im November soll ab jetzt jeden Montag 19 Uhr vom Augustusplatz aus in Form eines Spaziergangs auf das Anliegen des Bündnisses hingewiesen werden.  

Aus Solidarität mit den Protestierenden in Stuttgart die sich gegen das Bauprojekt „S21“ stark machen, wird die kommende Demonstration mit einem Schwabenstreich eingeläutet.

Unterstützer: Ökolöwe, Attac Leipzig, Klima-Allianz Leipzig; B.U.N.D. Leipzig; Naturschutzbund Leipzig; BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN Leipzig; DIE LINKE Leipzig, SPD Leipzig, Jusos Leipzig, Grüne Jugend Leipzig; Linksjugend Leipzig, linxxnet Leipzig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: