Jedes dritte Kind in Leipzig ist arm! Bündnis 90/Die Grünen zeigen zum Kindertag dem Rathaus das Ausmaß der Katastrophe.

Zum Internationalen Kindertag am 1. Juni informieren BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Leipzig und Monika Lazar über das Ausmaß der Kinderarmut in Leipzig:

In einer Aktion mit tausend Fahnen werden Bündnis 90/Die Grünen am 1. Juni ab 17.00 Uhr auf der Grünfläche am Martin-Luther-Ring (gegenüber der Straßenbahnhaltestelle Neues Rathaus) die Anzahl der von Armut betroffenen Kinder in Leipzig großflächig sichtbar machen. Zusammen mit Monika Lazar werden an einem Infostand die grünen Konzepte zur Bekämpfung dieser Kinderarmut vorgestellt.

Kinder haben das Recht auf volle Entfaltung ihrer Persönlichkeit, auf Entwicklung ihrer emotionalen, sozialen und intellektuellen Fähigkeiten und Talente – so steht es in der UN-Kinderrechtskonvention. Bündnis 90/Die Grünen sehen die Umsetzung der Kinderrechte in Leipzig gefährdet. Der Leipziger Lebenslagenreport 2009 offenbart Alarmierendes: mehr als 19.000 Leipziger Kinder unter 15 Jahren sind von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht, jedes dritte Kind ist in Leipzig auf Sozialgeldzahlungen angewiesen. Mehr als die Hälfte aller Alleinerziehenden leben in wirtschaftlich prekären Lebenssituationen.

Jede der tausend Fahnen vor dem Rathaus wird für 20 arme Kinder in Leipzig stehen!

„Armut hat gravierende Auswirkungen auf alle Lebensbereiche der betroffenen Kinder. Wir brauchen auch in Leipzig eine Debatte darüber, wie diese Kinder ihre Potentiale angemessen entwickeln können und nicht in den Teufelskreis aus Bildungsungerechtigkeit und Ausgrenzung geraten. Kindertagesstätten, Schulen und Horte sowie freie Träger der Jugendhilfe müssen finanziell und personell so ausgestattet sein, dass sie allen Kindern gerecht werden und diesen notwendige Hilfen geben und Bildungsangebote machen können.“, so Stefanie Gruner, Sprecherin des Kreisverbandes.

„Besonders erschreckend ist, dass immer mehr Kinder in Leipzig in Armut leben“, so Monika Lazar, frauenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. „Es ist skandalös, dass in Deutschland Kinder armer Eltern selbst wieder zu armen Eltern werden. Wer in Armut groß wird, hat bei uns schlechte Karten. Das Risiko, die Schule ohne Abschluss zu verlassen und arbeitslos zu bleiben ist überproportional hoch. Deshalb brauchen wir eine Neustrukturierung der Familienförderung: eine Mischung aus materieller Förderung und leicht zugänglicher Infrastruktur für alle Kinder und Jugendliche.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: