Leipzig verliert ein Gesicht — GRÜNE lehnen Einkaufscenter ab

Zur Diskussion um das Einkaufscenter am Lindenauer Markt erklärt
Jürgen Kasek, Vorstandssprecher von BÜNDNIS 90/ Die Grünen
Kreisverband Leipzig:

Die Errichtung des Einkaufscenters am Lindenauer Markt ist nicht an
den Kriterien der Nachhaltigkeit ausgerichtet und sollte folglich
nicht in dieser Form gebaut werden.
Es ist schon erstaunlich, dass die Verantwortlichen aus dem Debakel
des Einkaufscenters am Connewitzer Kreuz nichts gelernt haben. Erneut
werden die gleichen Fehler begangen: mangelhafte Bürgerbeteiligung,
spärlicher Informationsfluss, ungeklärte Planungsfragen.
Weiterhin wird ideenlos auf die Struktur von zum Teil
überdimensionierten Einkaufscentern gesetzt. Begründet wird dies mit
einem entsprechenden Marktgutachten, in dem gerade die Struktur der
Einzelhändler nicht mit eingerechnet wird.

Auch bei dem aktuellen Entwurf ist davon auszugehen, dass kleinere
Einzelhändler, die bislang prägend für das Quartier waren, durch
Neuansiedlung des Einkaufscenters verdrängt werden.
Eine Evaluation der bisherigen Stadtteilzentren fehlt vor diesem
Hintergrund völlig. Erst wenn klar ist, welche Auswirkungen im
Einzelfall durch ein derart großes Bauvorhaben auf die Nachbarschaft
ausgehen, können alle Argumente diskutiert werden.

Auch der Umgang mit denkmalschutzrechtlichen Aspekten stößt im
aktuellen Streit sauer auf. Mehr und mehr gibt Leipzig sein
unverwechselbares Gesicht zugunsten von ideenlosen Einkaufscentern
auf. Leipzig verliert damit seine Ausstrahlungs- und damit auch
Anziehungskraft. Dem Investor geht es dabei vorliegend nicht um die
Menschen, oder die Entwicklung der Stadt, sondern allein um pekuniäre
Interessen. Entsprechend wird versucht eine konzeptionelle Fehlplanung
als großen Wurf zu präsentieren.

Vollkommen unerfreulich ist dabei auch, dass ein Center in dieser
Größe stark nachteilige Auswirkungen auf die Verkehrsentwicklung haben
wird. Der induzierte Verkehr wird zunehmen. Gerade die Wohn- und
Lebensqualität der unmittelbaren Anwohner wird darunter stark zu
leiden haben.
BÜNDNIS 90/ Die Grünen Leipzig sprechen sich daher dafür aus, dass die
bisherigen Pläne gestoppt werden und das Verfahren neu unter
Einbeziehung der Bürger begonnen wird. Dabei sollten die Aspekte des
Denkmalschutzes und der Verkehrsvermeidung stärker in den Mittelpunkt
gerückt werden. Ebenso sollten die bestehenden Stadtteilzentren und
ihre Auswirkung auf die Einzelhandelsstruktur und Verkehrsentwicklung
evaluiert werden.

Bei der derzeitigen Planung ist dieses Projekt hingegen abzulehnen.

Jürgen Kasek, Vorstandssprecher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: